German Mother Tongue

Das deutsche Muttersprachenprogramm an der YIS unterstützt deutsche und deutschsprachige Schüler, die nicht mit Deutschunterricht während der regulären Schulzeit versorgt werden können. Es richtet sich an alle Schüler, in deren Familien die deutsche Sprache präsent ist, ohne den Anspruch zu erheben, dass diese in Wort und Schrift bereits beherrscht werden soll. Es ist grundsätzlich offen für Schüler aller Altersgruppen.

Grundlagen und Verständnis

Mit ihrer Kultur in Kontakt zu bleiben und auch die dazugehörige Muttersprache kontinuierlich weiterzuentwickeln, ist für Kinder international mobiler Familien oft eine große Herausforderung. Das alleinige Sprechen der Sprache in sozialen Situationen reicht meist nicht aus, um den Kindern auch die nötige Sicherheit beim Gebrauch zu geben. Sie sollten deshalb die Möglichkeit bekommen, auch in der Schriftsprache kompetent zu werden. Unser Programm soll es den deutschsprachigen Schülern erleichtern, sich sprachlich kompetent(er) auszudrücken. Damit soll auch Sprachverlust möglichst vorgebeugt werden.

Je nach Alter der Kinder und Jugendlichen wird der Schwerpunkt individuell gesetzt. Die Schüler werden darin unterstützt, ihr Vokabular an unterschiedliche Kommunikationssituationen anzupassen und ihren Sprachgebrauch entsprechend zu erweitern. Wir gehen davon aus, dass die Entwicklung eines ausgeprägten Sinns für ihre kulturelle und sprachliche Identität den Schülern dabei hilft, sich emotional und akademisch stabil zu entwickeln. Selbstvertrauen und Identitätssinn werden durch Muttersprachenprogramme oftmals nachhaltig gestärkt. Insofern unterscheiden sich diese von eher kurzfristigen Individualkursen für “DAF (Deutsch als Fremdsprache)” deutlich.

Rahmen und Organisation

YIS bietet den Rahmen für das von der deutschen Gemeinschaft selbst getragene Programm. Neben der Logistik betrifft dies ausgewählte Ressourcen in der Bibliothek. Die unmittelbaren Kosten für den Unterricht und klassenbezogene Textbücher und Materialien werden von den beteiligten Familien getragen. Die Organisation liegt in den Händen der Lehrerin.

Gegenwärtig findet der Unterricht dienstags und freitags unmittelbar nach der Schule statt.

  • Grundschule: Dienstag, Raum H101, 15.15 Uhr-16.15 Uhr
  • Mittelstufe: Montag, Raum H103, 16.00-17.00 Uhr
  • Oberstufe: Dienstag, Raum H101, 16.15-17.15 Uhr
Haben Sie Interesse an unserem Muttersprachenprogramm German Mother Tongue?

Dann kontaktieren Sie unsere Lehrerin und Koordinatorin bitte direkt unter contact.

Unsere GMT Lehrerinnen

Constanze Holze ist deutsche Muttersprachlerin, die längere Zeit in Schottland (St Andrews) gelebt und an der dortigen Universität gearbeitet hat. Ihre Erfahrungen in der Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache und Deutsch-Nachhilfe für Muttersprachler betreffen Schüler, Studierende und Erwachsene nahezu aller Altersgruppen. Frau Holze hat u.a. in Tübingen studiert und unterrichtet derzeit in erster Linie im IB Diplomprogramm an der YIS sowie Deutsch an zwei japanischen High Schools.



Gabriele Christ-Kagoshima ist Deutsche und hat vor ihrer Ankunft in Japan Deutsch und Englisch auf Lehramt studiert und im Anschluss vor allem an deutschen Privatschulen unterrichtet. Sie ist sowohl mit den inhaltlichen Anforderungen des Unterrichts für Muttersprachler als auch mit der Vermittlung von “Deutsch als Fremdsprache” intensiv vertraut und kann auf einen langjährigen Erfahrungsschatz verweisen. In Japan war sie bisher in erster

Linie an Universitäten und Sprachschulen tätig, hat Einzelunterricht gegeben und unterstützt uns nun auch im GMT.

Powered by Finalsite